Seit Generationen
der Gastfreundschaft verbunden

Anno 1840 Gründung eines gastronomischen Betriebes mit 2 Fremdenzimmern, Biergarten und einer Holzkegelbahn durch den damaligen Bürgermeister von Eppertshausen, Adam Gruber.
Anno 1879 Übertragung des Betriebs auf den Sohn Johann Gruber und Erweiterung des Gebäudes um eine eigene Metzgerei.
Anno 1902 Übernahme und Weiterführung des großväterlichen Anwesens durch Johann Grubers Sohn Karl.
Anno 1952 Karl-Heinz Gruber und seine Ehefrau Sophia geben die Metzgerei auf, um sich ganz dem Ausbau zur Speisegaststätte widmen zu können.
Anno 1969 Neubau und Eröffnung eines Fremdenzimmertraktes mit 14 Zimmern und 14 Betten.
Anno 1985 Die Tradition bleibt ungebrochen mit der Übergabe an die mittlerweile 5. Generation der Familie.
Anno 1990 Erneuter Umbau und Erweiterung auf nunmehr 36 Zimmer mit 50 Betten.
Anno 2005 Nach umfassender Modernisierung der Hotelzimmer erstrahlt das Anwesen in neuem Glanz.